Relaunch! – Aber warum?

von

Eigentlich hat sich alles und doch nichts verändert.

Das wichtigste zuerst: Abgesehen vom letzten Post zur Catrice LE sollten alle Links, die Du auf meinen Social Media Kanälen o.ä. findest, nach wie vor funktionieren, d.h. Du solltest zum entsprechenden Artikel auf dem neuen Blog weitergeleitet werden. Ist das nicht der Fall, melde Dich sehr gerne bei mir!

Neuer Host

Ich bin nun von Googles Blogger auf die selbstgehostete Variante von WordPress umgestiegen und kann mich hier nun völlig frei austoben! Bis auf ein paar Startschwierigkeiten wegen der Umleitung, die nun hoffentlich einwandfrei funktioniert, bin ich bisher super zufrieden.

Warum der Umzug?

Dafür gibt es mehrere Grunde, die man am besten in privat und beruflich trennen könnte.
Private Gründe sind einfach, dass ich mich auf Blogger recht schnell schon nicht mehr wohl gefühlt habe. Mir fehlten die Möglichkeiten, das umzusetzen, was ich wollte. Für mich persönlich ist Blogger weder praktisch noch übersichtlich.

Dazu kommt auch der „berufliche“ Grund, dass ich mich selbst weiterbilden möchte. Ich studiere nicht nur Informationswissenschaft, sondern bin daran auch interessiert. Das heißt für mich, dass ich mich auch neben der Uni weiterbilden möchte. Heutzutage gehört ein selbstsicherer Umgang mit WordPress & Co einfach zum erwarteten Standard. WordPress gibt mir darüber hinaus viel mehr Möglichkeiten, mich im SEO (Search Engine Optimization) auszuprobieren. Was funktioniert wie? Wie kann ich meinen Content für Leser und mich verbessern und trotzdem aus den Vollen schöpfen, was SEO angeht? Ich weiß mittlerweile sehr gut, wie Google arbeitet – aber eben nur theoretisch.

Ich möchte mich und meine Fertigkeiten ausprobieren und verbessern.

…und beim Schreiben fällt mir dann gerade auf, dass der „berufliche“ Grund eigentlich ein privater ist. Ich mag das, was ich hier fabriziere und ich mag, was ich studiere. Das zu kombinieren ist also gar nicht mal so übel

Das neue Logo

Selbst ist die Frau. Ich wollte mich von meinem Nick lösen und mehr hin zum Domain-Namen, mit dem ich mich einfach so wahnsinnig gut identifizieren kann.

Ursprünglich wollte ich das Logo designen lassen, weil ich mir sowas einfach nicht zugetraut hätte. Eine Freundin von mir macht gerade eine Ausbildung in dieser Richtung und die sollte das Logo entwerfen, aber daraus ist leider nichts geworden. Da ich als arme Studentin aber nicht Krösus bin und jemand Professionellen anzuheuern, habe ich mich spontan selbst daran gesetzt. Rausgekommen ist dieses Logo, an dem ich bisher sehr viel Freude habe.

Das ist mein Schatz. Mein Werk. Da kann dann auch niemand später kommen, er wolle Rechte o.ä. daran. Mein Logo. Basta.

Deine Meinung!

Wie gefällt dir der Relaunch? – Deine Meinung ist mir unheimlich wichtig. Daher schau dich gern um, auch in älteren Beiträgen und lasse mir deine Meinung da!

Solltest du auf dem Weg Fehler finden oder auf Probleme stoßen, sag mir gern Bescheid! Ich freue mich über jeden Fehlerteufel, den ich beseitigen kann!

Als neues Feature steht dir am Ende des Posts wie auf Instagram ein Herz zum Liken bereit. Auch das würde mir schon als kleines Feedback reichen, wenn es dir gefällt!

Genug geredet, es stehen noch ganz viele Blogideen auf der Liste, die abgearbeitet werden wollen.

moere

4
4 Responses
  • Cristin
    August 14, 2016

    Mir gefällt dein Relaunch sehr, auch das Logo sieht super aus. Finde es toll, dass du dein Hobby mit dem Studium verbinden kannst. Ich blicke ja nicht mal bei Blogger richtig durch. XD

    Liebe Grüße,

    Cristin

  • moere
    August 14, 2016

    Huhu Cristin!
    Freut mich sehr, dass es auch dir als Stammleserin gefällt (:

    Ich habe schon immer auf sämtlichen Plattformen gebloggt, daher bin ich mit HTML & Co sozusagen aufgewachsen 😀

    Liebe Grüße zurück!

  • Isabella
    August 15, 2016

    Willkommen im Team WordPress! Mir gefällt es so sehr gut und ich finde auch, dass das nach einer Weile einfach die richtige Entscheidung ist. Ich persönlich habe wirklich viel dabei gelernt und glaube mir, auch zukünftige Arbeitgeber lesen so etwas gerne – sei es tatsächlich in der Bewerbung oder zumindest auf dem Lebenslauf. Der Umgang mit vielen verschiedenen Tools, Programmen und Systemen ist immer positiv! Das Logo gefällt mir außerdem auch richtig gut!

    Liebe Grüße
    Isabella

    • moere
      August 15, 2016

      Huhu Isabella!

      Vielen lieben Dank für deine Worte! Ich freu mich sehr, dass dir die Seite und das Logo auch gefallen (:

Hinterlasse einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: