Die Bloggerin

Ich bin Studentin der Germanistik und der Informationswissenschaft und lebe zusammen mit Hund, Katze und viel zu vielen Nagellacken in meiner Lieblingsstadt.

„I don’t want to be anything other than what I’ve been trying to be lately“

Mein Personalausweis sagt, dass ich 26 Jahre alt sei, blaue Augen und blonde Haare habe.
Letzteres stimmt schon seit über 10 Jahren nicht mehr.

Mein Studentenausweis sagt, ich sei Studentin der Germanistik und Informationswissenschaft.
Was ich damit mal beruflichen machen werde? Wahrscheinlich irgendetwas zwischen gruseliger Bibliotheksdame und erfolgreicher SEO-Managerin.

Man sagt, ich sei (gelegentlich) komisch.
Dabei habe ich keine Ahnung, was sie damit meinen.

Man sagt, ich sei tierlieb.
Auf Krebse und Affen trifft das definitiv nicht zu. Dafür kann ich doch von mir selbst behaupten, ein gutes Händchen für Hund, Katze, Ratte und Pferd zu haben.

Man sagt, ich sei organisiert.
Ich sage, ich bin ein Chaoskind. Deswegen brauche ich in manchen Bereichen sehr viel Struktur.

Man sagt, ich sei ein Punk / Emo / Goth / *füge an dieser Stelle alle möglichen Subkulturen ein*
Da muss ich viele enttäuschen. Ich habe nie einer „Szene“ [sic] angehört. Ich habe rote Haare und trage schwarze Klamotten. That’s it.

Man sagt, ich sei ungeduldig.
Stimmt.

Man sagt, ich sei begeisterungsfähig.
Jap, ich bin ein Fangirl mit vielen Fangirl-Momenten. Es ist manchmal peinlich, aber es stimmt wohl.

Man sagt, ich ginge zu oft auf Konzerte.
Gegenfrage: Kann es „zu viel“ Balsam für die Seele geben?

%d Bloggern gefällt das: