Filofax Organisation fürs Studium | Seminare & Dozenten

von

Am Anfang des Semesters bin ich – wie die meisten wohl auch – noch hoch motiviert, aber spätestens nach der Hälfte der Vorlesungszeit habe ich jeglichen Überblick verloren.
In welchem Seminar musste ich nochmal ein Protokoll schreiben? Bis wann sollte ich das Essay fertig haben? Muss ich das Thema mit dem Dozenten absprechen?
Deswegen brauche ich all diese Informationen übersichtlich auf einem Fleck.

Eine Seite für jede Veranstaltung

In der ersten Sitzung der Veranstaltungen werden für gewöhnlich die wichtigsten Informationen zum Semester geklärt. Der Dozent gibt seine Kontaktdaten sowie Anforderungen und Erwartungen an die Studenten an. All das wird brav notiert, so z.B.

  • Veranstaltungstitel
  • Modulname, dem die Veranstaltung angehört
  • Dozentenname + seine Kontaktdaten
  • Anforderungen, um die Veranstaltung zu bestehen (bei mir heißt das Beteiligungsnachweis (BN))
  • Fristen für die Abgabe der Leistung
  • Möchtest Du eine Prüfung in der Veranstaltung ablegen?
  • Bis wann musst Du dich dafür anmelden?
  • Auswahl der Prüfungsart (Klausur, Hausarbeit, Studienarbeit etc.)
  • Fällt das Seminar irgendwann aus?
  • Gibt es Blocksitzungen?
  • Gibt es Anwesenheitspflicht?

Oftmals geben die Dozenten zu Beginn auch einen Seminarplan o.ä. aus, d.h. eine Übersicht, welche Themen der Dozent in welchen Sitzungen besprechen möchte. Sollte Vorarbeit für die Veranstaltung nötig sein, ist das eine Sache, die bei mir ebenfalls in den Filofax wandert. Meistens gibt es diese ja auch online, dann drucke ich sie mir einfach direkt auf A5 aus, damit alles übersichtlich im gleichen Format ist.

Wenn ich die Unterlagen dann irgendwann nicht mehr brauche, wandern sie ganz hinten hin in die Ablage.

Adressbuch für Dozenten

Hinter den Seminaren habe ich mittlerweile eine Art Adressbuch für die Dozenten, die für mich relevant sind. Das sind im Bestfall nicht alle, sondern die, mit denen man oft in Mailkontakt steht oder bei denen man oft in der Sprechstunde ist. Das ist meist bei wissenschaftlichen Arbeiten der Fall, die müssen schließlich gut abgesprochen sein. Um vor den Sprechstunden nicht auch noch im schlechten Uni-Wlan nach der Raumnummer suchen zu müssen, steht sowas eben in meinem Filofax.

  • Dozentenname
  • Email-Adresse
  • Raumnummer des Büros
  • Sprechzeiten (Vorlesungszeit und Vorlesungsfreie Zeit)
  • Zusatzinfos, z.B. muss man sich bei den Sprechzeiten anmelden?

Organisierst Du deine Seminare auch ähnlich? Oder wie handhabst Du das?

Guckt jetzt das neue Minecraft Let’s Play von Gronkh weiter
– missmoere

0

Bisher keine Kommentare.

Hinterlasse einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: