Mein Beutelchen und Ich – Oder: Zippbeutel-Inhalt für die Kurzstrecke

von

Momentan bin ich viel unterwegs in ganz Deutschland. Zwar jedes Mal nur für wenige Tage, aber manche Sachen benötige ich eben immer – ob ich zwei Tage oder zwei Monate weg bin. Letzte Woche war ich kurz bei einer Freundin auf dem Land, der ich bei der Renovierung ihres neuen Hofs geholfen habe, morgen geht es auf einen Kurztrip nach Berlin, um ebenfalls eine Freundin zu besuchen. Da ich in NRW wohne und nur wenig Zeit habe, fliege ich diesmal nach Berlin. Das blöde am Fliegen aber ist, die Beschränkung der Flüssigkeiten. Der meiste Beautykram ist aber leider Flüssig, dazu kommen dann noch ggf. Medikamente – und schwupps! ist der 1l-Zipp-Beutel voll.
Ich versuche zwar meist zu planen, was in den Beutel kommt, letztendlich endet es aber jedes Mal im Herumprobieren, was noch passt und was nicht.

Da ich glaube, mich entschieden zu haben, was morgen im Beutel mitkommt, möchte ich euch die Sachen zeigen, die unbedingt mit müssen. Unbedingt ist natürlich immer relativ, aber seht selbst.

Ich habe es schon oft getan und werde es vermutlich auch immer wieder tun: Euch sagen, dass die Kaufmanns Haut- und Kindercreme mein alltäglicher Begleiter überall hin ist. Ich neige zu trockenen Lippen und spröder Haut um die Nase, wenn ich – wie jetzt – erkältet bin und da hilft sie Wunder. Zur Sicherheit auch gleich in zweifacher Ausführung in Dose und Tube – man weiß ja nie!
Weil eine (okay eigentlich zwei) Lippenpflegen nicht reichen, zur Sicherheit auch noch ein Labello. So schnell ist man eben wieder an dem fragwürdigen Wörtchen „unbedingt“.

Die Sonderfälle der Hautproblematik sind also abgedeckt. Zur normalen Pflege mag ich die Balea Urea Handcreme und die Nivea Tagespflege. Letztere dient bei mir unterwegs sowohl als Pflege vor dem Schminken als auch für danach. Meine Haut bekommt dadurch alles, was sie für die paar Tage braucht. Zumindest fast alles. In letzter Zeit plagen mich häufig Spannungsgefühle um die Augen, deswegen kommt der Balea Aqua Augen Roll-On ebenfalls mit. Nach einem ganzen Tag mit kräftig geschminkten Augen und viel Wind, wirkt das Zeug wirklich entspannend auf der Haut.

Dazu kommt das Anti-Schuppenschampoo von head&shoulders – komplett unspektakulär, macht halt, was es soll. Wo wir schon beim Duschen sind: Dir ist sicherlich schon die Abwesenheit von Duschgel o.ä. aufgefallen. Nein, ich bin kein Dreckspatz oder schubber mich nach einem Schlammbad am Baum. Das Zeug schnorre ich mir einfach bei meiner Freundin. Für das Post-Duscherlebnis habe ich mir aber wieder selbst Produkte mitgenommen. Die Frage, ob man unbedingt zwei Deos mitnehmen muss, sei auch hier einmal dahin gestellt. Allerdings finde ich es eben praktisch, wenn ich morgens die Rexona Maximum Protection auftragen kann und im Laufe des Tages mit dem CD Deo Spray Wasserlilie auffrischen kann. Und selbst wenn es eben nur dem eigenen Empfinden gut tut.
Zuletzt kommt noch meine Lieblingsfoundation Catrice All Matt Plus und der Liquid Camouflage Concealer dazu. Achja: Und Zahnpasta.

Ich habe drüber nachgedacht, ob ich das letzte in meinem Flug-Beutelchen überhaupt zeige. Allerdings möchte ich, dass dieser Blog wirklich, wirklich authentisch ist und mag eben das auch bei anderen Bloggern immer sehr gern. Also: Fenistil-Tropfen! Ich habe vor kurzem auf gewisse Nahrungsmittel reagiert. Falls da also noch was kommt oder ich mich beim Essen vergreife, kommt das sicherheitshalber noch mit. Allergieschübe bei tollen Städtetrips braucht schließlich kein Mensch!

Das war’s auch schon. Schließlich darf man leider nur 1l-Beutel benutzen.
Auf Instagram und Twitter nehme ich euch definitiv mit auf die Reise. Wenn Du also Lust hast, würde ich mich freuen, wenn Du mir dort folgst!

Nutzt das schöne Wetter und scheucht den Hund und den Freund vor die Tür.

– missmoere

0

Bisher keine Kommentare.

Hinterlasse einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: