Mit Zucht und Ordnung ins neue Jahr! | Blognews & Ankündigung

von

Ein bisschen verspätetet wünsche ich dir auch hier auf Schwarz | Weiß | Positiv ein Frohes Neues!

Weil ein neues Jahr auch immer ein kleiner Neuanfang ist, gibt es ab jetzt nicht nur einen Blogplan (Zucht!), sondern auch einen ganz neuen Blog (Ordnung!) von mir.

Aber eins nach dem Anderen.

Der Wochenplan | Gründe

Nein, ich gebe mich nicht den Zwängen von strikten Upload-Tagen hin, die ich dann spätestens nach Woche 2 eh nicht mehr einhalten kann. Mein Gedanke ist eher der:
Wenn montags ein Post kommt, dann kannst Du dich drauf verlassen, dass es sich um einen Beitrag zum Thema Nagellackt handelt. Die Themen sind also an Wochentage geknüpft.

Das Ganze runtergebrochen 3 Gründe:

  1. Ich laufe nicht Gefahr, all meine Posts auf einmal rauszuhauen.
  2. Du gewinnst dadurch Abwechslung innerhalb der Woche.
  3. Dich interessieren aber eigentlich nur die Beauty-Posts? Dann schau immer nur freitags rein!

Der Wochenplan | Auf einen Blick

Montag | Mani Monday
Alles rund um Nagellacke und Nageldesigns.

Mittwoch | Lifestyle
Lifestyle-Gedöns, das ich dir gern ans Herz legen möchte.

Freitag | Beauty
Passend zum Start ins Wochenende soll es rund um die innere und äußere Schönheit gehen.

Sonntag | Studium & Organisation
Um dir das Wochenende auf den letzten Meter noch zu versauen, gibt es alles rund ums Studium an diesem Tag. Natürlich ist es auch als Motivation für die neue Woche gedacht – ist doch klar!

Letztens noch groß den Music-Monday angekündigt, schon wieder rausgeflogen? Exakt!

Nämlich darum:

Zwei Drittel Krach | Mein neuer Musik-Blog

Zwei Drittel Krach Logo

Ich habe mich dazu entschlossen, meine Leidenschaft für Musik auszulagern. Zwei Drittel Krach ist mein neuer Musik-Blog!
Auch dafür gibt es einige Gründe:

1. Seien wir ehrlich: Es passt nicht.
Ich kenne tolle Beispiele, in denen die Kombination aus Beauty und Musik funktioniert. Es wirkt rund und einfach passend.

Mein Blog ist keiner davon.

Wenn ich die Pretty Maids-Review neben der Pflegeroutine und den Nagellacken gesehen habe, haben sich bei mir die Nackenhaare aufgestellt. Thematisch kann es einfach nicht weiter auseinander gehen. Halt! Kann es doch. Nämlich bei der Zielgruppe. Damit wären wir beim nächsten Punkt:

2. Die Zielgruppen überschneiden sich einfach nicht
Auch hier muss ich ehrlich sein. Nur ein Bruchteil der Beauty-Mädels, die diesen Blog lesen, können etwas mit Punk Rock, Hard Rock oder gar Metal anfangen.
Andersrum haut jemand, der sich eigentlich für die Pretty Maids-Review interessiert hätte, sofort ab, wenn er/sie die Nagellacke sieht.
Ich vergraule so gleich beide Seiten.
Und für die winzige Schnittmenge, die bei diesen beiden Themen bleibt, sind mir meine Artikel einfach zu schade.

3. Es fühlt sich nicht richtig an
Wie eben schon angedeutet, fühlt es sich nicht richtig an, beide Themen in einen Topf zu werfen.
Beauty und Musik haben in meinem Kopf so unterschiedliche Ansprüche, Ideen und Möglichkeiten, dass ich sie auch gar nicht zusammen sehen will. Letztendlich blockiert das eine dann nämlich das andere. Kryptischer konnte ich es nicht formulieren. Aber dieser Punkt ist eben rein intuitiv.

Zwei Drittel Krach | Worum geht es?

Wer sich jetzt auch noch interessiert, worum es auf Zwei Drittel Krach überhaupt geht, hier die Antwort!

Die zwei größten Standbeine sind Album-Reviews und Konzertberichte. Oder anders: Ich will dir zeigen, was so geht. Ob auf Platte oder live. Was lohnt sich? Was eher nicht?

Jetzt verrate ich dir auch das Wichtigste. Nämlich die behandelten Genres.
Natürlich kann ich jetzt hier abspulen, dass ich über alles schreibe, was mir gefällt. Hilft dir nur nicht. Deswegen etwas präziser: Ich habe meine Wurzeln im deutschen Punk Rock. Dementsprechend wird es viel deutschsprachigen und gitarrenlastigen Sound auf Zwei Drittel Krach geben.
Da mich aber auch der gute, alte Heavy Metal gepackt hat, werde ich auch in diesem Genre mit meiner Meinung um mich werfen.

Kleine Anmerkung: Wer immer noch glaubt, dass Heavy Metal nur unverständliches Gegröhle und Geschreie ist, der soll sich jetzt auf Zwei Drittel Krach geprügelt fühlen. Dieses Vorurteil stimmt nämlich gar nicht. Ich selbst kann nämlich mit Growlen & Co nichts anfangen. Melodischer Metal hingegen ist ein Träumchen!

…und wenn Du einfach einen Fick auf Genres gibst, dann hier eine Liste der Bands, die wegen neuem Album oder Tour in diesem Jahr Thema auf meinem Blog sind oder sein werden:

Punk & Rock

  • Die Toten Hosen
  • Billy Talent
  • Massendefekt
  • Turbostaat

Metal

  • Iron Maiden
  • Edguy
  • Freedom Call
  • Pretty Maids

Festivals

  • Rock am Ring
  • Wacken

Ich hoffe sehr, dass ich den ein oder anderen auch auf Zwei Drittel Krach begrüßen darf! Folgen kannst Du dem Blog auch über alle gängigen Social Media Profile:
Zwei Drittel Krach auf Bloglovin
Zwei Drittel Krach auf Facebook
Zwei Drittel Krach auf Instagram
Zwei Drittel Krach auf Twitter
Zwei Drittel Krach auf Google+

Jetzt ist deine Meinung gefragt!
Was hältst Du vom Wochenplan?
Und wirst Du auch einen Blick auf Zwei Drittel Krach werfen?

Hat ganz viele Ideen für das kommende Jahr

Unterschrift

Now playing: Adam Angst – Jesus Christus

1
2 Responses
  • Cristin
    Januar 9, 2017

    Erst einmal finde ich deinen Schritt super, einen Musikblog zu schreiben. Damit erreichst du bestimmt viele, meine Musik ist das zwar nicht so ganz, aber vielleicht kann ich ja mal meinen Freund auf deinen Blog aufmerksam machen, denn der hört schon eher solche Richtung. 🙂
    Und ich finde deinen Wochenplan echt super, und bin gespannt, was du uns schönes dieses Jahr so zeigst. Ich selber könnte keinen Wochenplan realisieren, da ich meine Posts eher nach Lust und Laune raushaue und mich das total unter Druck setzen würde, auch nur grob zu planen (wobei, manchmal plane ich wirklich grob voraus, aber das eher sehr selten ^^).

    Liebe Grüße,

    Cristin

    • moere
      Januar 10, 2017

      Huhu Cristin (:
      Kann ja nicht jeder die gleiche Musik hören 😉 Aber es würde mich freuen, wenn Du den Blog deinem Freund empfehlen würdest!

      Wie gesagt, das ist ja nur eine Kopplung von Themen an einen Wochentag. Ich werde sicherlich nicht vier Blogbeiträge pro Woche schreiben – das wäre ein bisschen viel 😀

      Liebe Grüße zurück (:

Hinterlasse einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: